in News

Dash 8

„Wir sehen eine glänzende Zukunft für De Havilland Canada“

© DE HAVILLAND AIRCRAFT OF CANADA

Auch wenn derzeit keine neuen Dash 8 Flugzeuge mehr aus den Werkshallen rollen, der kanadische Flugzeugproduzent De Havilland Aircraft of Canada Limited sieht eine rosige Zukunft für sein Dash 8-Q400 Programm.

Martin Dichler sprach nachdem Austrian Airlines ihre letzte Dash 8 Ende Mai ausgemustert hat mit Philippe Poutissou, Vice President Sales Marketing von De Havilland Aircraft of Canada über die weitere Zukunft des beliebten Regionalflugzeuges.

Stehen die Dash 8 Flugzeuge der Airlines nach der Pandemie wieder im Einsatz?

Ja, die Dash 8-Flotten kehren wieder in den Dienst zurück und sind in einigen der Märkte, in denen der Inlandsverkehr bereits wieder zurückgekehrt ist (z. B. Australien und USA), voll ausgelastet. Die Flugzeuge des Typs Dash 8-1/2/300 sind bereits wieder auf das Niveau vor der Pandemie zurück, da sie mehr spezielle (nicht-kommerzielle) Anwendungen bedienen. Die Dash 8-400 Flugzeuge werden etwas länger brauchen, um in Europa und Kanada wieder in Betrieb zu gehen, aber wir erwarten, dass sie eine große Rolle bei der Markterholung spielen werden, da sie der kosteneffizienteste und nachhaltigste Flugzeugtyp für Kurz- und Mittelstreckenmärkte sind.

Wie hat sich die COVID-19-Krise auf das Dash 8-Programm ausgewirkt?

Die Pandemie hat eindeutig Herausforderungen für uns alle in der Luft- und Raumfahrtindustrie geschaffen, aber in diesen Herausforderungen liegen auch Chancen, unsere Reise zu beschleunigen. Longview Aviation Capital und De Havilland Canada stellen mit strategischen Initiativen die langfristige Lebensfähigkeit des Unternehmens sowie den ununterbrochenen Support und Service für die weltweite Flotte von Flugzeugen der Dash 8-Serie sicher. Wir sehen eine glänzende Zukunft für De Havilland Canada und das Dash 8-Flugzeugprogramm und konzentrieren uns auf das, was wir tun müssen, um unser eigenes Schicksal zu steuern. Wir investieren in die Flugzeugplattform und in unsere Organisation, Systeme und Infrastruktur, um die Dash 8 Plattform für aktuelle und zukünftige Flugzeugbetreiber zu verbessern.

Wird die Dash 8 jemals wieder produziert werden?

Unser Ziel ist es, die Produktion neuer Flugzeuge zum frühestmöglichen Zeitpunkt wieder aufzunehmen, abhängig von der Marktnachfrage. Da die vorherrschenden Umstände in der Branche die Bestätigung neuer Flugzeugverkäufe erschwert hat, haben wir angekündigt, dass wir an unserem Standort in Downsview keine neuen Dash 8-400 Flugzeuge über die derzeit bestätigten Aufträge hinaus produzieren werden. Wir sind der Meinung, dass diese Produktionspause eine verantwortungsvolle und umsichtige Maßnahme ist, die die aktuellen Bedingungen in der Branche widerspiegelt und die Belastung des Marktes und der Lieferbasis von De Havilland Canada während der Erholung von der Pandemie begrenzen wird.

Der Produktionsstandort in Toronto-Downsview wurde bereits geschlossen?

Wir befassen uns derzeit mit einem Problem, das wir geerbt haben, als wir das Dash 8 Flugzeugprogramm übernommen haben. Der Produktionsstandort Downsview wurde 2018 vom vorherigen Eigentümer verkauft, und wir bereiten uns daher darauf vor, den Standort im Laufe dieses Jahres zu verlassen. In der Zwischenzeit bleibt unser Engagement für die weltweite Gemeinschaft der Dash 8-Betreiber unverändert, wir werden in der Lage sein, Flugzeuge aus unserem Bestand anzubieten und neue Flugzeugbestellungen anstreben, um den Auftragsbestand wieder aufzufüllen.

Wie wird sich der Markt für Turboprop-Flugzeuge nach Einschätzung von De Havilland in den nächsten Jahren entwickeln?

Unsere Dash 8-400 bedient den Markt bis zu 90 Sitzen. Wir gehen davon aus, dass sich der Markt auf das Niveau vor der Pandemie erholen wird. In den bestehenden Märkten wird es einen Ersatzbedarf geben und in den sich entwickelnden Märkten wird es eine Rückkehr zum Wachstum geben. Die Pandemie hat die Flexibilität und die einzigartigen Fähigkeiten der Dash 8 ins Rampenlicht gerückt, und wir erwarten, dass ein größerer Teil der Flotte alternative Einsätze wie Brandbekämpfung, Frachtanwendungen und Spezialmissionen wie Seepatrouille und ISR übernehmen wird.

Sehen Sie einen Bedarf an neuen Flugzeugen, nachdem der Markt für gebrauchte Dash 8 – 400 derzeit überschwemmt ist?

Ja, denn das Überangebot ist eigentlich auf ältere Jahrgänge beschränkt. Es gibt nur sehr wenige neuere Flugzeuge auf dem Markt, und wir werden diese liefern, sobald sich die Marktnachfrage erholt.

Werden Turboprop-Flugzeuge weiterhin unverzichtbar bleiben, um regionale Märkte kostengünstig zu bedienen?

Wir gehen davon aus, dass Turboprop-Flugzeuge für die Bedienung regionaler Märkte noch viele Jahre lang unverzichtbar sein werden. Generell ist die Dash 8-400 so konzipiert, dass es die Anforderungen verschiedener Geschäftsmodelle erfüllt und viele Vorteile bietet. Das Beste aus beiden Welten: Turboprop-Wirtschaftlichkeit kombiniert mit Jet-ähnlicher Leistung zur Maximierung von Auslastung und Gewinn sowie höchste Rentabilität.

Und trotzdem flotten Fluglinien wie Austrian Airlines ihre Dash 8 Flugzeuge aus?

Obwohl Austrian angekündigt hat, ihre Dash 8-400-Flugzeuge in den Ruhestand zu schicken, sollten wir anmerken, dass wir glauben, dass diese Entscheidung nicht von den Fähigkeiten des Flugzeugs abhängt. Tatsächlich sehen wir bereits eine “Erneuerung” mit neuen Betreibern, die in die Lücken eintreten, die die großen Netzwerk-Airlines aufgeben.  Das wichtigste Beispiel ist SkyAlps, eine italienische Fluggesellschaft, die ihren Flugbetrieb mit Dash 8-400-Flugzeugen von Bozen aus aufnehmen wird, gleich hinter der Grenze in Südtirol. 

Philippe Poutissou hat seine Luftfahrtkarriere im Jahr 1995 als Aerodynamics Engineer bei Bombardier in Toronto begonnen. Bis zum Jahr 2014 stieg der Absolvent der University of Washington bis zur Position des Vice President Marketing auf. Im Jahr 2015 folgte der Wechsel als Head of Strategy& Development zur Turboprop Leasingfirma Elix Aviation Capitol. Seit dem Juni 2019 steht er bei De Havilland Aircraft of Canada als Vice President Sales Marketing vor.

ModelDelivered Aircraft
Dash 7113
Dash 8-100299
Dash 8-200105
Dash 8-300267
Dash 8-400625

Martin Dichler

Write a Comment

Comment

*

code